“Leila” gewinnt!

5. March, 2010

Eglin Schweizer Architekten gewinnen den Architekturwettbewerb für Wohnhäuser mit Kindergarten im Gebiet Guggenbühl in Dietikon.

Auszug aus dem Jurybericht:
„Basierend auf einer fundierten Analyse wird eine einfache Volumendisposition mit zwei Bauten entwickelt, die sich gut ins kleinkörnige Muster einfügt. (…) Eine zusätzliche Verfeinerung erfahren die Baukörper über eine sehr schöne kubisch differenzierte Gestaltung. Auf diese Weise gelingt es, die Attikageschosse bei beiden und den Kindergarten beim östlichen Gebäude besonders gut einzubinden. Es entsteht ein Häuserpaar, welches sich gegenseitig gestalterisch annähert und auf diese Art als Einheit wahrgenommen wird. (…) Auch die Wohnungen sind sehr attraktiv konzipiert. Mit jeweils dreiseitiger Orientierung und einem grossen als Raumkontinuum konzipierten Ess- und Wohnbereich sowie grosszügigen Aussenräumen heben sie sich vom üblichen ab und bereichern damit das Angebot in diesem Quartier deutlich. (…) Die besonderen Qualitäten dieses Vorschlages liegen in einer einfachen städtebaulichen Grundkonzeption. Gelobt werden besonders Auftritt und Gestalt der beiden Baukörper, sie nehmen sich auf diese Weise der Massstäblichkeit und der Stimmung des Umfeldes an und fügen sich so geschickt in den Siedlungskörper ein.“ Go to project

aktuell_guggenbuehl-dietikon