Pixy Headquarters

Büro- Und Fabrikationsgebäude, Turgi
Studienauftrag 2007, 1. Rang

Das neue Büro- und Fabrikationsgebäude der Pixy AG befindet sich nahe der Limmat im Industriequartier Schiffmühle in Turgi.

Der zweigeschossige Bau steht auf einem aus dem Gelände heraus laufenden Sockel; dadurch hebt er sich von der Umgebung leicht ab und wird in seiner Eigenständigkeit gestärkt. Die Sockelzone bildet den Eingangs- und Fussgängerbereich und unterstützt damit die grosszügige Umgebungsgestaltung.

Als freistehendes Solitärgebäude mit einer eher introvertierten Grundanlage widerspiegelt das Konzept die Konzentration auf die „inneren Werte“, die Entwicklung und Herstellung von hochspezialisierten Steuerungsgeräten, die in hermetischen „black boxes“ weltweit zum Einsatz kommen.

Räumlich und strukturell ist das Gebäude aus konzentrischen Schichten aufgebaut, die sich um den in Sichtbeton gehaltenen Kern anordnen. Über eine zweigeschossige Eingangshalle werden die beiden Hauptebenen direkt erschlossen und räumlich miteinander verbunden.

Die Tragstruktur aus Beton ist mit Metallfenstern und üblichen industriellen Halbfabrikaten verkleidet. Die äusserste Schicht aus Lochblech macht die architektonische Umsetzung der Corporate Identity der Firma Pixy deutlich und gibt dem Gebäude eine eigenständige und wandelbare Erscheinung.