Kindergarten Otelfingen

Kindergarten und Hort
Studienauftrag, 1. Preis, 2013

Der Kindergarten und Hort erhält durch die mehrflüglige Anordnung und Schichtung der verschiedenen Kuben und ihren Nutzungen eine differenzierte Volumetrie, bei der die einzelnen Kindergarteneinheiten und der Hort ablesbar sind. Die ein- und zweigeschossige Gliederung verleiht dem Bau die Leichtigkeit von frei in die Landschaft gestellten Pavillonbauten.

Die Platzierung und Ausrichtung des Gebäudes an der nordseitigen Landstrasse bietet sowohl einen optimalen Lärmschutz wie auch eine möglichst grosse Frei- und Spielfläche im Süden. Der Eingang für die Gesamtanlage erfolgt, dem Hauptstrom der Kinder entsprechend, von der südwestlichen Ecke über eine geschwungene Hartfläche.

Über den sich nach Süden zum Aussenspielbereich öffnenden, gedeckten Haupteingang gelangt man ins Innere, das sich durch grosse Transparenz und Übersichtlichkeit auszeichnet. Die Kindergärten im Erdgeschoss sind übersichtlich in drei Flügeln und eine Infrastrukturzone organisiert. Eine grosszügige und transparente Erschliessungszone stärkt sowohl die Orientierung zum Aussenbereich wie auch zu den einzelnen Kindergartenklassen. Über die Treppe und einen zweigeschossigen Luftraum ist der Hort im Obergeschoss erschlossen. Dessen Nutzungen (Essen und Aufenthalt) sind analog zum Erdgeschoss übersichtlich gruppiert.

Der Holzelementbau ist mit einer leicht vorvergrauten Lärchenverschalung verkleidet, welche mit der Alterung eine natürliche Patina entfaltet. Im Innern zeigt sich die Schalung der Holzkonstruktion, welche eine ruhige und warme Atmosphäre ausstrahlt und die eine optimale Akustik in den Unterrichtsräumen gewährleistet.