Orangerie

Gemeinsames Wohnen im Alter, Ennetturgi
Projekt 2012, Ausführung 2013-2014

In einem ruhigen Wohnquartier nahe der Limmat und in Gehdistanz zum Bahnhof und zu Einkaufsmöglichkeiten möchte die Bauherrschaft die Vision vom gemeinsamen Wohnen im Alter realisieren. Das Projekt soll sowohl individuelle Wohnfläche wie auch gemeinschaftliche Räume und Begegnungszonen bieten. Unter Ausnutzung des Geländesprungs zwischen Zufahrtstrasse und Garten bilden vier quer zueinander gestapelte Volumen den architektonischen Rahmen; der verglaste Zwischenraum im Eingangsgeschoss ist sowohl Erschliessungszone als auch gemeinschaftliche „Orangerie“ und Begegnungsort. Innerhalb der einzelnen Volumen sind individuelle, auf die Bedürfnisse der Bewohnerschaft zugeschnittene Raumaufteilungen möglich. Die Architektur bringt sowohl die Eigenständigkeit der einzelnen „Hauseinheiten“ als auch die Verbindung zu einem gemeinschaftlichen Ganzen zum Ausdruck.