Alters- und Pflegheim Sonnegg

Neubau Altersheim
Offener Wettbewerb. 2. Preis, 2010

Das neue Alters- und Pflegeheim Sonnegg steht östlich des bestehenden Heimes am Hangfuss, im Übergang zur Flussebene. Im Einklang mit den lokalgeschichtlich bedeutsamen Bauten – dem Altersheim und dem „Stöckli“ – wird ein neues Ensemble gebildet. Durch seine Platzierung bleibt die grosszügige Gartenanlage erhalten und der historische Altbau behält genügend Freiraum.

Der Zugang zum Neubau führt über die Gartenanlage und stärkt dadurch ihre Wahrnehmung als wesentliches Aushängeschild der Gesamtanlage. Mit feinen Geländemodellierungen werden verschiedene Ebenen gebildet, die unterschiedliche Aussenraumqualitäten aufweisen.

Die kubische Ausformung des Baukörpers ist aus der inneren Organisation der Wohngruppen heraus entwickelt. Die Vor- und Rücksprünge ermöglichen sowohl eine optimale Belichtung der Innenräume als auch eine feine Gliederung des Aussenraumes in unterschiedliche Zonen. Das Volumen des Gebäudes wird durch die Verformung in seiner äusseren Wahrnehmung kleiner und passt sich dadurch gut in die Massstäblichkeit der Umgebung ein.
Die Wohngruppen sind in zwei Zimmerflügel mit einem dazwischen liegenden, zentralen Gemeinschaftsbereich gegliedert. Der zentrale Gruppenaufenthalt mit Bezug zum hangseitigen Garten und zur Stadt bietet unterschiedliche Zonen für den gemeinsamen Aufenthalt und ermöglicht so vielfältige Nutzungen.