Haus Scarascia

Umbau eines Einfamilienhauses.
Rheinfelden, 1999

Das Haus «Scarascia» ist einer der seltenen modernen Zeitzeugen aus den Jahren 1960/61 mit einem solch klaren architektonischen Konzept.

Zwei längliche Volumen liegen kreuzweise übereinander und bilden dadurch gedeckte Eingangs- und Sitzplatzbereiche sowie spannende Raumbezüge. Der auf das Minimum reduzierte Stahlskelettbau ist mit Beton, Glas oder Holz ausgefacht. Durch den fehlenden Sonnen- und den ungenügenden Wärmeschutz war die Wohnqualität stark beeinträchtigt.

In einer umfassenden Erneuerung wurden die Fenster und Holzpanele ersetzt und zusätzliche Wärmedämmung auf dem Dach und bei den Deckenuntersichten angebracht. Die auf dem Dach montierten Sonnenmarkisen bieten Schutz vor Einstrahlung und ermöglichen einen ungestörten Ausblick in den Garten. Im Innern wurden die Sanitärräume und die Küche erneuert sowie ein neuer Holzboden verlegt. Dadurch wurde sowohl die Wohnqualität den heutigen Bedürfnissen angepasst als auch die architektonische Qualität dieses Zeitzeugen erhalten.

Arbeitsgemeinschaft mit Michael Fischer.